Datum/Zeit:

Hilfe für Ukraine

Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge

Im Landratsamt Ebersberg bereitet man sich bereits auf die Organisation der Unterbringung, Verpflegung und Versorgung von Menschen vor, die vor dem Krieg aus der Ukraine nach Deutschland fliehen.

Gemeindebürgerinnen und -bürger, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können, sei es in Privathäusern, Wohnungen oder anderen geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten, können sich unter der E-Mail-Adresse ukraine@lra-ebe.de melden.

Sie brauchen Hilfe oder Informationen?

Menschen aus der Ukraine, die selbst Hilfe benötigen oder Unterstützung für Verwandte oder Freunde aus der Ukraine suchen, können sich telefonisch bei der Hotline 08092 / 823-0 (Montag bis Mittwoch von 7:30 bis 17 Uhr, Donnerstag von 7:30 bis 18 Uhr sowie Freitag von 7:30 bis 12:30 Uhr) oder per E-Mail unter ukraine@lra-ebe.de melden. Die Mitarbeiter des Landratsamts beantworten auch Nachfragen zum Aufenthaltsrecht von ukrainischen Flüchtlingen.

Sie wollen helfen?

Wer bei der Unterbringung, Versorgung und Betreuung der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine helfen will, kann sich ebenfalls per E-Mail unter ukraine@lra-ebe.de an das Landratsamt Ebersberg wenden. Andere Hilfsangebote wie Geld- oder Sachspenden organisiert das Landratsamt nicht. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an die großen Hilfsorganisationen.

Es wird aktuell von privaten Fahrten an die ukrainische Grenze abgeraten. Auch das Deutsche Rote Kreuz appelliert: Die Sicherheitslage vor Ort ist nicht überschaubar.

Was gut gemeint ist, unterstützt zudem nicht unbedingt die Lage vor Ort. Viele private Pkws und Transporter behindern derzeit den organisierten Ablauf von Hilfsgütern.